Aktuelles 2016


2015 | 2017        Letzte Änderung am 27.12.2016
27.Dezember

der Sturm ist vorbei...

...in den Wegen der Kleingartenanlage finden sich die Reste von Acryplatten und anderer Unrat.
Besuchen und sichern Sie Ihren Garten wenn eine Gelegenheit besteht.



Das war mal ein Tomatenhaus...


02.Dezember

das alte Jahr geht zu Ende...

...das neue Jahr muss vorbereitet werden.
Jedes Jahr stimmt die Mitgliederversammlung über den neuen Finanzplan ab, ausgedacht oder vom Vorjahr abgeschrieben hat den ihr Vorstand. Haben Sie eigene Vorstellungen bei den Finanzen die Sie umgesetzt sehen wollen, wollten schon immer etwas bestmmtes für den Verein angeschafft sehen? Lassen Sie es uns wissen, mit in den Plan aufnehmen und auf der Mitgliederversammlung diskutieren.


16.Oktober

70 Jahre Kleingartenanlage

Ein Treffen zur Vorbereitung der Feier im nächsten Jahr fand statt, es gab Apfelkuchen von Anika.


09.Oktober

saubere Gärten

Viele Gärten ohne Pächter sind bereits aufgeräumt, von Steinen und Unrat befreit und können problemlos mit Schlegelmäher oder Rasenmäher bearbeitet werden. Es gibt aber auch Gärten in denen noch Steine, Gewegplatten und Rasenkantensteine den Maschinen im Weg sind und vorher beseitigt werden müssen. Diese Arbeit ist nicht ganz leicht, erfordert technisches Verständnis, Teamgeist und Zeit. Der Verein honoriert die aufgewendete Zeit mit einer Aufwandsentschädigung, die jedes Jahr von der Vollversammlung bestätigt werden muss.

Nächstes Jahr wird unsere Schlegelmäherbrigade in neuer Zusammensetzung aktiv. GF Valentin, der in diesem Jahr teilweise mitgearbeitet hat, steht nicht mehr zur Verfügung. Stefan Ohlrich wird künftig die Arbeit der kleinen Truppe koordinieren und natürlich aus selbst Hand anlegen.
Melden Sie sich, wenn Sie hier mithelfen wollen.


08.Oktober

das Gartenjahr geht zu Ende

Die Zählerstände sollten nun abgegeben sein, die Rechnungen kommen zum Ende des Monats.
Unser traditioneller Jahresausklang hat unter reger Beteiligung stattgefunden, die Bratwurst ist alle, das Bier haben wir nicht ganz geschafft...






23.September

wir feiern einen runden Geburtstag!

Im nächsten Jahr wird unsere Kleingartenanlage 70 Jahre alt. Grund genug für eine Feier, aber wie wir diese organisieren, welcher Star eingeladen wird, welche Sorte Whisky ausgeschenkt wird und viele andere Dinge die geplant und organisiert werden müssen, all das können Sie mitentscheiden.
Am 16 Oktober treffen wir uns um 15:00 Uhr zu Kaffee und Kuchen und zum Reden im Vereinsheim. Sie sind eingeladen Ihre Ideen und Vorschläge mit einzubringen.


13.September

Saisonausklang...

am 7.Oktober stehen ab 16:00 Uhr bei einem kleinen Lagerfeuer ein Grill und Getränke für helfende Gartenfreunde und Gäste bereit.


5.September

Asbest...

Wir stellen in diesem Jahr noch einen Container für die Abfuhr von Asbest.
Wie immer erfolgt die Annahme nach nur Absprache über den Vorstand in die erforderlichen Bigbag.
Melden Sie sich rechtzeitig wenn Sie noch Bedarf haben, Anfang Oktober wird abgefahren.


20.August

Baggerfahrer Lutz

ist dabei das "Parkplatzproblem" zu lösen.
!!!Danke Lutz!!!


Zwei Container, 7 und 15 Kubikmeter, sind mit dem eventuell verunreinigten Betonbruch gefüllt.


15.August

Torsten macht die Küche fein...

Seit langem auf dem Plan, jetzt haben ist es geschafft. Torsten hatte Zeit und hat die Vereinsküche in einen otisch und technisch guten Stand gesetzt.


Eine neue Spüle haben Peter und Otto schon zum Gartenfest montiert. Jetzt gab es noch einen neuen Wasserhahn und Anica hat die Lamellenüren mit einem Anstrich versehen.


9.August

Rasenschnitt und anderes...

Auf der Vollversammlung dieses Jahres wurde die Frage nach einem Container für Rasenschnitt gestellt. Im Mai gab es keine Vorschläge wie das für alle Vereinsmitglieder sauber organisiert werden kann. Jetzt haben wir zum einen die Preise recherchiert und mit einigen Wegeobleuten über die regelmäßige und kontrolierte Öffung des Brennplatzes gesprochen.
Der Brennplatz ist unser Stellplatz für alle Container aber eben auch Brennplatz. Ein Plaz auf dem wir Baumschnitt ablegen und ein bis zwei mal im Jahr bei unseren Traditionsfeuern mit allen Gästen bei Grillwurst und Bier abbrennen.
Einige GARTENFREUNDE haben es in diesem Jahr "übertrieben", außer zusässigem Material lagen dort auch Farbeimer, Acrypldachplatten und Dachpappen und anderes auf dem Haufen.

Jetzt gilt erst einmal, der Brennplatz ist für die Allgemeinheit zu.
Es gibt aktuell keinen regelmäßigen Zugang. Über ein Regelwerk werden die Wegeboleute im September beraten.
Wenn sich die Vereinsmitglieder einig werden und alle mitziehen, können wir regelmäßig einen Container für Rasen/Heckenschnitt auf den Brennplatz stellen. Ein solcher wird für einen Zeitraum von 4 Wochen ca. 200€ kosten. Bei geschätzten 5 Monaten Rasenwachstum sind das rund 5,90€ pro Pächter an Mehrkosten auf der Jahresrechnung.
Überlegt ob es euch das Wert ist, und natürlich auch, wie ihr den Vorstand und die Wegeobleute bei der Organisation unterstützt.
Klar sollte allen sein, der Acker von Meyerhoff und dazu gehört auch die Pappelallee sind keine Ablagestelle für Rasenschnitt und eure Gartenabfälle.


4.August

Gartenpflege...

Im Mai dieses Jahres hat der letzte Pächter von Garten 133 die 600 Quadratmeter geräumt an den Verein zurück gegeben.
Damit haben wir eine Fläche mehr, die bei Arbeitseinsätzen oder durch die "Schlegelmäherbrigade" sauber zu halten ist und eine Hecke von 20m Länge mehr die wir schneiden müssen...



Müssen wir aber nicht, denn die Anlieger übernehmen künftig seine Pflege. Sorgen für einen stets sauberen Zustand und schneiden die Hecke. Und... Aufbaustunden machen sie auch noch!


1.August

Aufgaben des Vorstands

Letzte Woche machte mich ein Gartenfreund darauf aufmerksam, daß vielen Gartenfreunden die Aufgaben, die der derzeit unterbesetzte Vorstand zu erfüllen hat, nicht oder nur unzureichend bekannt sind. Eine im Mai 2005 erstellte Geschäftsordnung finden Sie hier.
In der Verangenheit arbeiteten bis zu 6 Gartenfreunde im Vorstand, waren für Ordnung und Sicherheit, als Fachberater für Pflanzenschutz oder als Schriftführer tätig. Die Geschäftsordnung ist kein Dogma, wenn jemand eine Aufgabe übernehmen will, kann diese Ordnung an neue Gegebenheiten angepasst werden.
Unberücksichtigt sind die vielen kleinen Aufgaben, die in den letzten Jahren hinzu gekommen sind. Die angeschaffte Technik, Schlegelmäher, Traktor und Anbaugeräte müssen bedient und gewartet werden. Die Werkzeuge für Arbeitseinsätze und Verleih sind zu warten und zu reparieren.


23.Juli

das Gartenfest

fand bei traumhaftem Wetter statt. Viele Gartenfreunde mit ihren Gästen haben Kaffee und Kuchen, leckere Fischbrötchen, Fleisch und Wurst vom Grill, Angebote vom Kiosk und unser Programm genossen.



Ein erfreuliches Endergebnis in Höhe von 464,24€ sorgt dafür, daß wir weitere Anschaffungen für den Verein planen können. Haben Sie Anregungen?



Weitere Bilder werden in die Galerie gestellt.


15.Juli

eine Wippe auf dem Spielplatz

Die Spendengeldern von zwei Herrentagsfeiern und einige Taler aus der Vereinskasse erlaubten die Anschaffung eines weiteren Spielgerätes für die Kinder.



Bei leichtem Nieselregen haben heute drei Gartenfreunde die Wippe aufgestellt. 240kg Estrichbeton, ein Rest Zement, Kies und Wasser und Betonreste bilden das Fundament für die Wippe. Im Erdreich gibt es einen Bitumenanstrich der das Holz hoffentlich für 10 Jahre vor dem Verfall bewahrt.
Zwei Sitze und zwei Autoreifen fehlen noch. Material ist da, wer hat Zeit?
Der Spielplatz steht allen Gartenfreunden zur Verfügung.


13.Juli

Freiwillige beim Heckenschnitt...

am Mittwoch waren drei Heckenscheren und zahlreiche freiwillige Helfer im Einsatz um Hecken in Ordnung zu bringen. Den Nettoweg und den Hauptweg bis zum Vereinsheim haben wir geschafft.



Diesen Gartenfreunden und den hilfsbereiten Enkeln ein Dankeschön!




01.Juli

Nachtrag zur Vollversammlung,

der Fotograf hatte sich Zeit gelassen und das Bild erst heute zur Veröffentlichung frei gegeben.



Einen Blumenstrauß und eine Einkaufsgutschein für den Kassierer, überreicht vom Vorstand.
Und ja, der Kassierer hat sich gefreut :-)


15.Juni

die Rababerkuchenrunde...

hat eine Feier für den Sonnand 23.Juli eine Feier geplant.
Die genaue Namensgebung fehlt noch, aber ob nun ein Sommerfest, ein Gartenfest oder oder oder, wir werden vieles so machen wie in den Jahren zuvor, einiges aber auch anders.
Wir fangen erst um 15:00 Uhr an, dann gibt es auch erst Kaffee und Kuchen. Anders als in den Jahren zuvor wollen wir auch Fassbier ausschenken. Das Rahmenprogramm ist noch nicht ganz komplett.
Die Flayer müssen noch erstellt, gedruckt und verteilt werden. Wer übernimmt das diesmal?
Durch die neuen Sanitäranlagen im Verein brauchen wir diesmal keine Pachttoiletten aufstellen.
Für die "artgerechte" Beschäftigung der kleinen Leute haben wir diesmal einen professionellen Erzieher engagiert. Gartenfreund Fechner sorgt dafür, daß Ihre Kinder gut behütet und bespaßt werden.


11.Juni

3. Arbeitseinsatz

10 Gartenfreundinnen und Gartenfreunde hatten Zeit um einen Teil ihrer Aufbaustunden für den Verein zu leisten.
Da Sie liebe Gartenfreunde den Verein nicht durch Mitarbeit im Vorstand unterstützen wollen haben wir die Leitung der Arbeiseinsätze nun an die Mitglieder abgegeben. Dieses Mal hat Lothar Utesch die Aufgabe übernommen die Arbeit zu verteilen und zu beaufsichtigen, Werkzeug und Material bereitzustellen und Anleitung zu geben. Da Lothar selbst keine Aufbaustunden leisten muß, er leistet als Wegeobmann schon mehr als die geforderten acht Stunden, haben wir ihn für diesen Einsatz mit einer Aufwandsentschädigung bedacht.


22.Mai

wie man seinen Rasenschnitt loswerden kann

zeigen diese Bilder...




Ich meinte, im letzten Jahr wurde das Zeug noch in der Benjeshecke entsorgt?

Aber egal, Hauptsache weg!
Mit Sicherheit Zufall, daß der Rasenschnitt gerade dort liegt!


21.Mai

Vollversammlung... erledigt

47 Stimmberechtigte haben im vollen Vereinsheim den Vorstand entlastet und Finanzen für 2016 genehmigt.
Preisanpassungen beim Trinkwasser, 1,80 €, Energie, 0,30 € und Müllsäcke, 4,00 € sind beschlossen. 2016 wird letztmalig für jeden Garten ein Müllsäck zur Pflicht. Den Bedarf für das kommende Jahr können Sie im Büro melden. Wir kaufen dann die nötige Anzahl über den Regionalverband. Sekt und Bier im Anschluß an die Versammlung haben allen geschmeckt.


03.Mai

Nix passiert!

Ein ganz normaler 3.Mai...
Donnerstag ist Himmelfahrt, einige Gartenfreunde treffen sich nach Anmeldung zum Feiern beim Vereinsheim. Wir Essen, Trinken und haben eine Kegelbahn für die Großen und eine Hüpfburg für die Kleinen.
Zwei Tage später am Sonnabend veranstalten wir an gleicher Stelle einen Flohmarkt. Käufer und Verkäufer sind gern gesehen.


27.März

ein fleissiger Osterhase?



hat seine Überraschungen in unserer Müllbox abgelegt. Wirklich nett, der Osterhase.


2.März

Rot oder Blau?

Der Landkreis hat sich bei den aktuellen Müllsäcken für die Farbe Rot entschieden. Die alten blauen, von Landkreis zugelassenen Säcke, können noch weiter verwendet werden. Also Rot und Blau!


28.Februar

ein fleissiger Olaf



hat im November des letzten Jahres den Trockenbau erledigt, jetzt sind Fliesen und Farbe an den Wänden, die Decken sind fertig und das Licht und die Steckdosen funktionieren auch.


14.Februar

wir haben einen Plan!

Am letzten Sonntag haben wir dem ersten neuen Pächter in diesem Jahr einen freien Garten übergeben und den Terminplan für dieses Jahr vorbereitet. Hoffentlich wiederholt sich nicht das Wetter aus dem Jahr 2013, als wir das Wasser nach drei Verschiebungen, erst am 13.April anstellen konnten.


18.Januar

das liebe Geld

Die fleissigen Besucher von Vollversammlungen werden sich erinnern, für den Anbau je einer Toilette für Damen und Herren hatte die Versammlung 6000 € in zwei Teilen genehmigt. Heute waren wir wieder unterwegs um Teile für den Weiterbau zu beschaffen. Zwei Türen mit passenden Zargen und Drückergarnituren warten nun auf den Einbau.
Der Bau hat im letzten Jahr 2515,19 € gekostet. In dieser Summe enthalten sind 158 € für Fahrkosten.
Fliesen für Boden und Wände liegen auch schon bereit. Gibt es Freiwillige für Teile der Arbeit?


8.Januar

noch mal Müll

irgend ein Rat hat mal wieder was gesagt...


Für mich liest es sich positiv. Sobald Einzelheiten bekannt werden, auch zu den möglichen Befreiungen, gibt es hier und bei der nächsten Vollversammlung weitere Informationen.


6.Januar

Müll und Anderes

Die große, grüne Langeweile hat mich einige Blicke in die Finanzakte des abgelaufenen Jahres werfen lassen:
Wir hatten im letzten Jahr vier Container im Brenngarten stehen. Im Juni und Oktober jeweils einen Container für Müll den wir aus der Anlage gesammelt haben, aber auch dem Müll, den Gartenfreunde mit häufigen Wohnungswechseln in ihren Lauben und Gärten hinterlassen haben.
(Im internen Sprachgebrauch waren das bisher Flüchtlinge, "unbekannt Verzogen") im Grunde sind es aber Zellpreller und Betrüger. Diese beiden Container kosteten uns 828 €.

Im August haben wir einen Container mit Glasbruch abholen lassen. Flachglas von alten Gewächshäusern brachten 2620 kg auf die Waage und ein Loch von 330 € in die Kasse.

Der letzte Container war mit Asbest gefüllt. Verpackt in den dafür vorgesehenen, speziellen Säcken haben wir 2610 kg aus der Anlage geholt und dafür 440 € bezahlt. Der gröste Teil stammt aus dem Garten von Gartenfreund Zechpreller Lewe.
Die Gartenfreunde Trocha und Knecht haben etwas mehr als die Hälfte der asbestkontaminierten Brandrückstände aus diesem Garten entsorgt und damit die Optik der Anlage etwas verbessert.


5.Januar

2016

Das neue Jahr ist da...
Noch ist es bitterkalt im Garten, aber man kann ja schon mal Pläne machen.
Bisher stehen nur wenige Termine fest. Wasseranstellen sollte im März passieren, dann kann Ostern schon im Garten stattfinden. Für den Monat Mai steht die kleine Herrentagsfeier am 5. auf dem Plan. Zwei Tage danach, am 7. sollen sich viele Besucher und Verkäufer auf einem Flohmarkt rund um unser Vereinsheim einfinden. Die Vollversammlung führen wir in diesem Jahr wahrscheinlich am 21.Mai durch.